"Abitur - und wie weiter?"

 

Stärken entdecken, Ziele formulieren und Verantwortung zeigen für die persönliche Zukunftsgestaltung und Berufsorientierung. So lautete der Appell von Dipl. Psychologin Sabine Nathaus-Hünnemann, die auf Einladung der Freunde der Humboldt-Schule e. V. am 8. Oktober  in der Kulturscheune für die Jahrgangsstufe 11 einen Vortrag aus ihrer beruflichen Coaching-Praxis mit angehenden Abiturienten hielt.

Um die richtigen Weichen stellen zu können, sei es wichtig sich intensiv mit den persönlichen Interessen auseinanderzusetzen, eigene Werte zu reflektieren und mit Berufsbildern abzugleichen.

„Die Berufsfindung fängt immer bei mir selber an“, war die Kernaussage der Fachfrau, die mit ihrem interaktiven Vortragsstil unsere Q-Einser dafür sensibilisierte, dass das Abi näher ist als man denkt.

Die Projektarbeit von „Abitur- und wie weiter?“ zielt darauf ab, die Schülerinnen und Schüler, die ja meist fremde Erwartungen erfüllen müssen, mit ihren ganz eigenen Schwächen und Stärken zu konfrontieren und sie auch zu ermutigen, Visionen vom zukünftigen Leben zu entwickeln.

www.abitur-undwieweiter.de

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Eintragsseite

Please reload

Archiv
Please reload

Aktuelle Einträge

Liebe Freundinnen und Freunde der Humboldt-Schule,
 
als Ehemalige, Schülerinnen/Schüler, Lehrerinnen/Lehrer und Eltern der Humboldt-Schule seid ihr h...

10 Jahre Freunde der Humboldt-Schule e.V.

11.5.2019

1/3
Please reload

Empfohlene Einträge
Social Media
  • Facebook
  • Instagram

© 2017 Freunde der Humboldt -Schule gem. e. V.  

 > Impressum    > Datenschutz